logo_pn_75h

bilder_kopf15

AKTUELLES IM FOKUS

Darf noch jemand rein? citysens sorgt für Transparenz

citysense

7. Mai 2020.

Die Ulmer Smart-City-Spezialisten citysens – ein Gemeinschaftsunternehmen der SWU TeleNet GmbH, der eXXcellent solutions Gmbh, der systemzwo GmbH und der cortex Media GmbH – sorgen im Feneberger-Supermakt für den Überblick, wie viele Menschen sich im Laden aufhalten. Mit der neuen Personenzählanlage wird zuverlässig festgehalten, wie viele Menschen den Laden betreten und wieder verlassen.


Lightning Talks – Wissen teilen


teaser lightning

Know-how Transfer ganz Exxcellent

Ganz im Geiste der bekannten TEDtalks halten wir intern in regelmäßigen Intervallen kurze Talks zu Themen rund um unsere tägliche Arbeit ab. Vorrangig präsentieren wir Themen rund um Softwareentwicklung und einzelne Technologien. Dies ist ein Teil unseres internen Wissensaustausches.


Alle Sensoren melden Erfolg

Bild Sensor

Augsburger Allgemeine, 22. November 2019

Download des Artikels als PDF


IT-Unterstützung ist im Bereich der Personaleinsatzplanung (PEP) entscheidend


Kunde

Großkraftwerk Mannheim

Herausforderung/Problemstellung

Normen wie ISO, VDI-Audits(?) oder Genehmigungsverfahren bringen für Unternehmen auch in Bezug auf den Personaleinsatz steigende Anforderungen mit sich. Dazu gehört die Vorgabe, in bestimmten Positionen nur ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu beschäftigen.

Eine leistungsfähige IT-Unterstützung ist im Bereich der Personaleinsatzplanung (PEP) entscheidend, doch häufig sind hier noch Excel oder andere Systeme im Einsatz. Diese geraten jedoch schnell an ihre Grenzen, weil sie nicht über die notwendigen Schnittstellen verfügen – die Folge sind langwierige Informationswege.

Doch auch in der Personaleinsatzplanung gilt zunehmend das Gebot der Schnelligkeit. Fällt ein Mitarbeiter aus, muss er so zügig wie möglich ersetzt werden.

Lösung

Zusätzlich zur PC-Anwendung der PEP hat consodalis für die Mitarbeiter, die auch zur Feuerwehr gehören, ein ESS-System (ESS = Employee Self Service) auf sogenannten Kioske bereitgestellt. Dies sind Selbstbedienungs-Terminals, an denen die Nutzer sich einloggen und ihre Personalbelange verwalten. An diesen Geräten können die Beschäftigten überblicken, wann, in welcher Funktion und mit wem zusammen sie eingeplant werden. Des Weiteren sind sie in der Lage, über das System eine Vertretung zu finden, falls sie ausfallen.

Leistung

Ute Gruber, Projektleiterin beim GKM:
„consodalis setzt auch komplexe Anforderungen, die wir an die PEP stellen, standardnah um. Zudem profitieren wir bei der Betreuung durch dieses Beratungshaus davon, dass wir alle Leistungen aus einer Hand erhalten. Wir planen bereits weitere Projekte mit diesem Lösungspartner, z.B. ein Veranstaltungsmanagement und eine Personalkostenplanung.“

Nutzen für den Kunden

Weitere Nutzer der Lösung sind die hauptamtlichen Feuerwehr-Mitarbeiter des GKM. Sie können mit der PEP das gesamte Personal in Bezug auf den Einsatz der Feuerwehr überblicken und einplanen, über alle Schichten hinweg. Sind in einer Schicht nicht genügend Kräfte anwesend, sind die hauptamtlichen Feuerwehr-Mitarbeiter sowie die Schichtleiter mit der Lösung in der Lage, gemeinsam schnell Abhilfe zu schaffen, z.B. durch den Schichtwechsel von Mitarbeitern.

Rolle

Projektleitung

Netzwerkmitglied

consodalis GmbH
>> mehr Infos zum Thema

 
Copyright © 2020 Ploenzke Netzwerk. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.